Chemie in der Waschmittel- und Seifenherstellung

Verschiedene Seifen in einem Seifengeschäft Die jeweils ...- Chemie in der Waschmittel- und Seifenherstellung ,OC-Kapitel 15: Verseifung, Seifen & Waschmittel 1 OC-Kapitel 15: Verseifung, Seifen & Waschmittel Verschiedene Seifen in einem Seifengeschäft Freies Lehrbuch der organischen Chemie von H. Hoffmeister und C. Ziegler (unter GNU Free Documentation License, Version 1.2 …Versuch -- Nr.024 Herstellung von Seife (Kernseife)Chemische Experimente mit Versuchsanleitungen...für Unterricht,Studium und zu Showzwecken! Mit detailierten Sicherheits- und Entsorgungshinweisen sowie Notfallmaßnahmen. Versuche zu allen Bereichen der Chemie mit vielen nützlichen Links zu anderen Chemieseiten.



Chemie-Arbeitgeber: Die Branche im Umbruch muss ...

Feb 03, 2022·Die Tarife und Arbeitsbedingungen in der Chemie- und Pharmaindustrie gelten in den mehr als zweihundert tarifgebundenen Mitgliedsunternehmen des Verbandes. Weitere Verhandlungen sind ab Ende März ...

Waschmittel und Waschvorgang

Waschmittel und Waschvorgang 1) Geschichtliches: Von der Seife zum Waschmittel Das Waschen der Wäsche ist ein alltäglicher Vorgang, den heute die Waschmaschine erledigt. Das war aber nicht immer so. Dass Wasser alleine zur Reinigung nicht genügt, da es beispielsweise keine unpolaren Stoffe, wie Fette löst, war schnell klar.

Waschmittel - Internetchemie

Informationen zur Chemie des Waschens und der Waschmittel. Substanzgemische, die zum Reinigen von Textilien verwendet werden. Je nach Anforderung haben Waschmittel unterschiedliche Zusammensetzungen (waschaktive Substanzen) und können in fester (Pulver), gelartiger (Waschgel) oder flüssiger Form (Flüssigwaschmittel) vorliegen.

dblay.de :: Chemie :: Waschmittel :: Einleitung

Während der 1950er Jahre wurde die Seife schließlich nach und nach durch Tetrapropylenbenzolsulfonat (TPS) ersetzt. Diese Chemikalie verursachte jedoch so gewaltige Schaumberge auf Flüssen und Seen, dass die biologische Abbaubarkeit der Waschmittel immer mehr in den Vordergrund trat: Daher müssen seit 1964 Tenside zu mindestens 80% ...

Geschichte der Seife - damals bis heute

Jan 06, 2014·Ich habe euch im Artikel „Seifenherstellung – ein kurzer geschichtlicher Rückblick“ ja schon einen Eindruck zur Geschichte der Seife gegeben. In diesem Artikel geht es eher darum, wie sich die Seife im Laufe der Zeit verändert hat und was wir heute in den Händen halten, wenn wir ein Seifenstück kaufen:

dblay.de :: Chemie :: Waschmittel :: Einleitung

Während der 1950er Jahre wurde die Seife schließlich nach und nach durch Tetrapropylenbenzolsulfonat (TPS) ersetzt. Diese Chemikalie verursachte jedoch so gewaltige Schaumberge auf Flüssen und Seen, dass die biologische Abbaubarkeit der Waschmittel immer mehr in den Vordergrund trat: Daher müssen seit 1964 Tenside zu mindestens 80% ...

Seife – Chemikalie der Steinzeit - Faszination Chemie

Oct 19, 2020·Seife – Chemikalie der Steinzeit. Seit die Corona-Pandemie umgeht, wissen alle, wie wichtig die gründliche Reinigung unserer Hände mit Wasser und Seife ist. Dabei ist Seife keineswegs ein neues Produkt. Schon vor über 6000 Jahren entdeckte man die reinigende Wirkung von Seife. Der ursprünglichen Seife gleichen die heutigen Seifen eher ...

Literatur zum Thema Seifen und Seifenherstellung

Literatur zum Thema Seifen und Seifenherstellung. Bahnemann, Rolf. Seife - eine didaktische Skizze; in: Naturwissenschaften im Unterricht Physik/Chemie 30/1982 Nr.2. Dietrich, V. Zur Behandlung des Themas "Seife und Waschmittel" im Chemieunterricht der gymnasialen Oberstufe; in: Pädagogik der Naturwissenschaften Chemie 1/45.

Seifen in Chemie | Schülerlexikon | Lernhelfer

Feb 06, 2011·chemische Vorgänge bei der Herstellung von Seifen Wirkung von Seifen Die Wirkung beruht auf dem Bau der Seifen-Anionen. Sie haben ein polares Ende (Carboxylat-Gruppe) mit einer negativen Ladung und ein unpolares Ende, das aus dem Rest der Fettsäure besteht. Diese Seifen-Anionen treten mit dem Wasser in Wechselwirkung. Wasser ist ein …

Chemie der Seifen- und Tensidherstellung

Chemie der Seifen- und Tensidherstellung Traditionelle Seifenherstellung nach der Neutralölverseifung Früher war die traditionelle Seifenherstellungein sehr aufwändiges Verfahren, die genauen Rezepte waren gut gehütete …

Seife - chemie.de

Seifen und Waschmittel - Hypertextlernumgebung. Auf der Website des Instituts für Didaktik der Chemie der Universität Duisburg-Essen findet sich diese Hypertextlernumgebung zum Thema "Seifen und Waschmittel". Die Themen decken die geschichtliche Entwicklung, Herstellung, Wirkungsweise und Zusammensetzung sowie Umweltaspekte ab. Detailansicht.

Abituraufgaben Waschmittel und Seifen - Chemie-Abitur

Waschmittel und Seifen 1981/IV/2 2. In einer alkoholischen Phenolphthaleinlösung wird etwas Alkaliseife aufgelöst. Dann setzt man tropfenweise eine größere Menge an destilliertem Wasser zu. 2.1 Beschreiben Sie die Beobachtungen, die nacheinander gemacht werden können. 2.2 Begründen Sie die beobachteten Erscheinungen. Der Einfluss des ...

Waschmittel - Landesmedienzentrum Baden-Württemberg

2. Chemie im Alltag – Reinigungsmittel. Nach einem kurzen Abriss über die Geschichte der Seife zeigt der Film in Demonstrationsexperimenten die Seifenherstellung sowie deren schmutzlösende Wirkung und erklärt diese Vorgänge auf …

Gruppenunterricht Seifen und Waschmittel

Seifen und Waschmittel _____ Die geschichtliche Entwicklung der Seifenherstellung Bei den alten Griechen wurde nur mit Wasser und Muskelkraft gewaschen. Sie kannten noch kein Waschmittel. Die Wäsche wurde am Strand durch Reiben und Schlagen gewaschen. Gebleicht wurde durch Auslegen der Wäsche an der Sonne.

Waschmittel - Landesmedienzentrum Baden-Württemberg

2. Chemie im Alltag – Reinigungsmittel. Nach einem kurzen Abriss über die Geschichte der Seife zeigt der Film in Demonstrationsexperimenten die Seifenherstellung sowie deren schmutzlösende Wirkung und erklärt diese Vorgänge auf …

Waschmittel - Willkommen an der FH Münster - FH Münster

Chemie heute, Sekundarbereich II, Schroedel Verlag, Hannover 1998 H. Stache, H. Großmann, Waschmittel, Aufgaben in Hygiene und Umwelt, Springer Verlag, Berlin Heidelberg 1992² R. Grießhammer, Chemie im Haushalt, Herausgegeben von Öko- Institut Freiburg, Katalyse Umweltgruppe, Verein für Umwelt- und Arbeitsschutz, Bund

Tenside - Chemie - schule.at

Auf der Website des Instituts für Didaktik der Chemie der Universität Duisburg-Essen findet sich diese Hypertextlernumgebung zum Thema "Seifen und Waschmittel". Die Themen decken die geschichtliche Entwicklung, Herstellung, Wirkungsweise und Zusammensetzung sowie Umweltaspekte ab. Detailansicht. uni-due.de

DifferBetween | Projekt zur Chemie von Seifen und Waschmitteln

Wie funktionieren Seifen und Waschmittel in der Chemie?? Seifen und Waschmittel werden aus langen Molekülen hergestellt, die Kopf und Schwanz enthalten. ... Die Waschmittelmoleküle tragen auch dazu bei, den Waschprozess effektiver zu gestalten, indem sie die Oberflächenspannung des Wassers verringern.

Vom Fett zur Seife - Chemie-Schule

Die Aufspaltung der Ester in Alkohol und Säure bezeichnet man als Verseifung, ein chemischer Vorgang, der die Voraussetzung für die Seifenbildung ist.In der technischen Chemie ist diese Reaktion die bedeutendste Esterspaltung, bei der aus Fetten Glycerin und Fettsäuren entstehen.. Als Rohstoffe für die Seifenherstellung verwendet man auch heute noch natürliche Fette.

Historische Aspekte der Seifenherstellung - SEILNACHT

Seifenherstellung nach altem Rezept. Die Verwendung von Seifenkraut Saponaria officinalis lässt sich bis in der Keltenzeit zurückverfolgen. Die anspruchslose Pflanze wächst fast überall in Mitteleuropa; sie enthält vor allem in der Wurzel Saponine.Diese bilden mit Wasser seifenartige Lösungen, die kräftig schäumen und gleichzeitig reinigend wirken.

Seife – Wikipedia

Unter Seife (von althochdeutsch seifa „Seife, Harz“) wird im allgemeinen Sprachgebrauch ein festes Reinigungsmittel verstanden, das zur Reinigung der Hände und des Körpers benutzt wird. Aus chemischer Sicht sind diese festen Seifen Salze von Fettsäuren. Die zur Körper-Reinigung verwendeten Seifen sind entweder Natriumseifen oder Kaliumseifen (Schmierseife).

Lernen Sie die Chemie hinter der Reinigungskraft von ...

Jul 01, 2019·Zusätzliche Zutaten . Moderne Waschmittel enthalten mehr als Tenside. Reinigungsprodukte können auch Enzyme enthalten, um Flecken auf Proteinbasis abzubauen, Bleichmittel, um Flecken zu entfärben und Reinigungsmitteln Kraft zu verleihen, und blaue Farbstoffe, um der Vergilbung entgegenzuwirken.

Geschichte der Seife - damals bis heute

Jan 06, 2014·Ich habe euch im Artikel „Seifenherstellung – ein kurzer geschichtlicher Rückblick“ ja schon einen Eindruck zur Geschichte der Seife gegeben. In diesem Artikel geht es eher darum, wie sich die Seife im Laufe der Zeit verändert hat und was wir heute in den Händen halten, wenn wir ein Seifenstück kaufen:

9. Öle und Fette in der Seifenherstellung – Kupferzopf

Dec 26, 2016·Es wird aus dem Fruchtfleisch der Avocado gewonnen und enthält in großen Mengen Phytosternine, die die Haut für das Öl durchlässig machen. Es wird von der Haut schnell und gut aufgenommen. Avocadoöl ergibt in der Seife einen cremigen Schaum und eignet sich daher besonders gut zum Überfetten.

FAQ: Wie Funktioniert Seife Chemie? - Duschzubehör online ...

Und so funktioniert der Waschvorgang konkret: Wenn Tenside nun über Waschmittel in das Wasser gegeben werden, lagern sie sich mit dem fettliebenden Teil an das Fett (Umnetzen), lösen es von der Textilfaser ab (Ablösen), umgeben und verteilen es (Dispergieren). Der polare Teil ist dabei dem Wasser zugewandt. Wie wurde Seife entdeckt? Seife ...

Seife – Chemie-Schule

Wird aus dem Seifenleim durch Zusatz von Natriumchlorid der Seifenkern gewonnen, bildet sich tendenziell eine festere Seife, die Kernseife. Wird hingegen mit Kalilaugen und Kaliumsalzen gearbeitet, bilden sich Kaliumsalze der Fettsäuren, die weich bis schmierig und gut mischbar mit Wasser sind. Man erhält Schmierseifen .